Klare Antworten auf interessante Fragen zur Beratungsförderung für Existenzgründungsberatung durch einen TONNIKUM® Existenzgründungsberater oder einen Gründercoach.

👉 Direkt zur Übersicht Beratungsförderung für Existenzgründungsberatung
☎️ Direkt einen kostenlosen telefonischen Beratungstermin vereinbaren
🔎 Direkt den passenden Existenzgründungsberater beim TONNIKUM® finden


Wozu gibt es die Beratungsförderung für Existenzgründungsberatung überhaupt?

Die Anforderung an die Tätigkeit eines Existenzgründungsberaters / Unternehmensberaters ist sehr hoch.

  • Betriebswirtschaftliches Know-how
  • Finanzierungserfahrung auch mit öffentlichen Darlehen
  • Kenntnis in Fördermittelrecherche und der formerechten Beantragung
  • Verhandlung mit Behörden und Finanzierungsgebern wie Banken
  • Abwägung in der Machbarkeit und wirtschaftlich-organisatorische Umsetzung der Geschäftsidee
  • Einschätzung der Gründerperson oder des Managementteams
  • Beantragung und Recherche von Fördermitteln – wie nicht wieder zurückzahlbare Zuschüssen

Aus dieser hohen Anforderung und spezialisierten resultiert ein hohes Beratungshonorar von Existenzgründungsberatern / Unternehmensberatern. Da dieses nachgewiesen einem Scheitern der Existenzgründung vorbeugt und die Erfolgsaussichten der Gründung steigert, wird eine Beratungsförderung für Gründer von Bund und Länder gefördert. So können sich Gründungswillige wertvolles Know-how zur Firmengründung leistbar einkaufen.

Welche Anforderungen muss ein Existenzgründungsberater erfüllen, um für die Beratungsförderung zugelassen zu werden?

Nicht jeder Unternehmensberater ist berechtigt die Fördermittel für die Existenzgründungsberatung abzurufen. Um als Berater bei einem Beratungsförderungsprogramm für Existenzgründer zugelassen / akkreditiert zu werden, muss dieser folgende Anforderungen erfüllen:

  • Einwandfreier Leumund
  • Fachliche Eignung im angestrebten Beratungsthema
  • Mindestens zwei bis drei nachweislich erfolgreich durchgeführte Beratungen / Coachings im Existenzgründungsthemengebiet
  • Eingetragen in der jeweiligen Förderdanbank des Förderträgers

Dein TONNIKUM®-Berater vor Ort ist bei den gängisten Förderträgern akkreditiert.

▲ Zum Seitenanfang – Beratungsförderung Existenzgründungsberatung

Wie wird die Beratungsförderung für Existenzgründungsberatung beantragt?

Je nach Beratungsförderungsprogramm /Gründercoachinprogramm gibt es unterschiedlich Antragsverfahren.  Bei der Agentur für Arbeit beantragt der Arbeitsloses selber die Gründercoachingförderung (AVGS, Vermittlungsgutschein) und überzeugt seinen Arbeitsvermittler davon, dass diese Bratungsförderung für die Existenzgründungsberatung / Gründercoachingsförderung genau das Instrument ist, um ihn/sie aus der Arbeitslosigkeit zu holen. Beim BPW dagegen erarbeitet Dein Unternehmensberater / Existenzgründungsberater ein maßgeschneidertes Angebot zu Deinem Beratungsbedarf und gemeinsam geht ihr zur Wirtschaftsförderung oder der IHK, um mit dessen positiven Votum die Beratungsförderung für die Existenzgründungsberatung abzurufen.

Welche Inhalte / welcher Beratungsbedarf bei der Existenzgründungsberatung wird gefördert?

  • Allgemeine betriebswirtschaftliche Beratungen
  • Maßnahmen zur Unternehmensführung
  • Beratungen zur Sortimentsentwicklung / Angebotsentwicklung
  • Erstellung eines Gründungskonzeptes / von einem Businessplan
  • Personal / HR-Management
  • Büroorganisation, Dokumentation und Verwaltung
  • Ermittlung des Kapitalbedarfs und Entwicklung von Finanzierungsmöglichkeiten
  • Recherche und Beantragung von öffentlichen Fördermitteln
  • Marketingberatung und Vertriebsberatung
  • Fördermittelberatung und -recherche
  • Strategieberatung auch Wettbewerbsdifferenzierungsstrategien
  • Beratung zu Finanz und Rechnungswesen Controlling, Kalkulation, Kosten- und Leistungsrechnung und Buchhaltung

Welche Maßnahmen sind von der Beratungsförderung ausgeschlossen?

Ausgeschlossen von der Förderung sind alle Maßnahmen, die zur Auftragsakquise/-Vorbereitung des Umsatzes des Beraters dienen.

Ein Beispiel 1: Du interessierst Dich für eine Digitalisierungsberatung und Dein Berater "verkauft" Dir im Anschluss an die Beratung ein CRM mit Administration, Schulung und Support.
Beispiel 2: Oder die Finanzierung Deiner Gründung wird über ein Finanzprodukt Deines Beraters durchgeführt

Ausgeschlossen sind auch Steuerberatungen oder Rechtsberatungen.

Welche Grundsätze haben Existenzgründungsberater / Unternehmensberater vom TONNIKUM®?

  1. Sie sind immer fachlich kompetent Dein Beratungsanliegen zu erfüllen. Sollte ihm die fachliche Eignung dazu fehlen, nimmt er Deine Beratungsanfrage auch nicht an.
  2. Ein TONNIKUM®-Berater empfiehlt seine Dienstleistungen nur dann, wenn zu erwarten ist, dass DIR diese auch Vorteile bringen.
  3. In der Ausübung sind sie unabhängig, neutral sowie eigenverantwortlich und treffen Entscheidungen zu Deinem Wohle unabhängig von Erwartungen Dritter.

Weitere Grundsätze findest Du hier:

▲ Zum Seitenanfang – Beratungsförderung Existenzgründungsberatung

In welcher Höhe wird die Existenzgründungsberatung bezuschusst?

Übersicht über die Höhe der Beratungsförderungen für Existenzgründungsberatung:

NameGebietStatus Gründermax. Zuschusshöhe
AVGSBundesweitALG1 + ALG 2100%
Begleitende GründungsberatungBaden-Württembergklassische Gründung80%
BeratungBremenklassische Gründung80%
BetriebsberatungRheinland-Pfalzklassische Gründung50%
Betriebsberatung/CoachingSachsenklassische Gründung50%
Bildunsscheck ExistenzgründungMecklenburg-Vorpommernklassische Gründung80%
BPWNRWarbeitslose / Berufsrückkehrer90%
Coaching BONUSBerlinklassische Gründung80%
CoachingleistungenBerlinArbeitslosigkeit30 Coaching-stunden
CoachingprogrammBremenklassische Gründung8.500€
Gründungs- und MittelstandsförderungHessenklassische Gründung75%
GründungsberatungSachsenklassische Gründung4.000€
Beratungsförderung Existenzgründungsberatung Stand: 4.2022 Quelle:BMWK

Telefonische Beratung zur Beratungsförderung Existenzgründungsberatung

Die telefonische Beratung zu der Beratungsförderung ist kostenlos für Dich. Ruf uns einfach werktags in der Zeit von 8 – 17 Uhr auf der deutschlandweite Beratungsförderung Hotline an: 02381 – 928 35 22 oder schreibe uns einfach im Kontaktformular. Wir rufen Dich dann gerne zurück.

Du kannst uns auch in einer WhatsAppNachricht unter: 0151 15 77 1021 dein Anliegen schildern oder wann Du gut telefonisch erreichbar bist.

Stichworte zu dieser Seite: Existenzgründungsberatung, Förderung, Zuschüsse, Beraterförderung, Beratungsförderung, Unternehmensberater, Unternehmensberatung, Baden-Württemberg, Berlin, Bremen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern, NRW, Nordrhein-Westfalen, Hessen.

▲ Zum Seitenanfang – Beratungsförderung Existenzgründungsberatung ▲